menu

Jahresthema 2023

Das Zusammenspiel von Venus und Mars am Abendhimmel

2023 wird ein sehr schönes Venusjahr! Der hellste der Planeten leuchtet im Winter und Frühling am Abendhimmel intensiv auf. Ab Ende August dominiert er den Morgenhimmel.

Venus erscheint bis Mai jeden Abend höher und nördlicher am westlichen Himmel und geht, etwa wie die Sonne, immer nördlicher und später unter. Sie nähert sich dem rötlichen Mars mit kleinen Schritten, ihr Glanz nimmt zu.

Mars, der im Dezember 2022 im Sternbild Stier die ganze Nacht in größtem Glanz leuchtete, nähert sich Venus mit großen Schritten von Nordosten her. Seine Leuchtkraft nimmt währenddessen rasch ab, sein Tempo ebenfalls.

Er zieht durch Zwillinge und Krebs Richtung Löwe und geht immer kürzer nach Venus unter. Wenn er Ende Juni in der Abendglut verblasst, befindet er sich höher am westlichen Himmel als Venus.

Die Untergänge von Venus verfrühen sich immer mehr, nach Sonnenuntergang ist sie kürzer am Himmel. Beim Abschied von Mars leuchtete sie so kräftig, einen knappen Monat später ist auch sie nicht mehr da.

Liesbeth Bisterbosch zeigt die Dynamik der Planeten am Himmel, wie man sie im Laufe der Nächte und Monate verfolgen kann.

Bilder aus den sumerischen, babylonischen, griechischen und späteren Kulturen und Betrachtungen ihrer Himmelsgötter bereichern den Kalender.

- Faszinierende Beobachtungen am Sternenhimmel.

- Unser beliebter Begleiter für junge und alte Freunde des Sternenhimmels.

- Mit ergänzenden Betrachtungen früherer Kulturen.

Home · contact · Een Klaar Zicht © 1995 - 2022