menu

Mars erforscht durch Tycho Brahe und Johannes Kepler

Mars von Monat zu Monat

Mars um Mitternacht von Juli 2022 bis Mai 2023

Mars am Abendhimmel von Dezember 2022 bis Juni 2023
(mit Teleskop bis September)

Das rätselvolle Erscheinen

Mars kann als lichtschwacher Dämmerungsplanet und als intensiv leuchtender Nachtplanet erscheinen. Er bewegt sich zwischen Extremen.

Die Dauer der Sichtbarkeit am Morgen-, Nacht- und Abendhimmel kann 15 bis 22 Monaten dauern. Nach dem Abschied am westlichen Abendhimmel kann es 4 bis 12 Monate dauern, bis er am östlichen Himmel neu erscheint. Jede nächste Sichtbarkeitperiode läuft ziemlich anders.

Um auf dem Spur zu kommen, wie die Planeten sich zur Erde und Sonne verhalten, haben Tycho Brahe und anschliessend Johannes Kepler den Planet mit dem meist rätselvollen Auftritt erforscht. Das war ein guter Wahl von Tycho Brahe!

Tycho Brahe

Der Däne Tycho Brahe beobachtete von 1580 bis 1596 den Gang von Mars sehr genau. Seine Beobactungen brachten ihn auf einen revolutionären Gedanken: Mars kommt während seiner hellsten Monate näher an der Erde als die Sonne.
  • Mars durchbricht die Sonnensphäre.
  • Die festen Sphären des Altertums gibt es nicht.
  • Das Kopernikanische System stimmte nicht.

Johannes Kepler

Johannes Kepler benutzte nach Brahes Tod (1601) dessen Messreihen, um die sich fortwährend ändernden Abstände vom Mars zur Erde zu berrechnen und zu zeichnen. Jede neue Schleife vom Mars sieht etwas anders aus, aber die achte ist der ersten ähnlich. Seine Zeichnung der Marsschleifen führte zu unserem heliozentrischen Weltbild.

Kepler sah in den unterschiedlichen Schleifen von Mars alle 15 Jahre eine Ordnung, die ihm jedoch nicht klar war. Um herauszufinden, wie Mars' Geschwindigkeit variiert, schaffte er neue Rechnungsmethoden. Damit entdeckte er, dass Kopernikus' Vorstellung einer kreisförmigen Bewegung nicht stimmt.

Kepler versuchte aus den Himmelsbeobachtungen die tatsächliche Bahn von Mars um die Sonne und seine veränderliche Geschwindigkeit zu rekonstruieren. Nach langer Suche entdeckte er: Mars beschreibt eine Ellipse um die Sonne, die sich in einem Brennpunkt befindet.

Mars' Verhalten zur Sonne und zur Erde zeigt sich erstaunlich »geistreich« geordnet. Nach Kepler erhält der Planet, wenn er räumlich näher zur Sonne kommt, mehr Bewegungskraft von ihr. Ein neues Zeitalter kündigt sich an

Home · contact · Een Klaar Zicht © 1995 - 2022