Home

Zwölf Tierkreiskarten

Verkaufsstelle: Pädagogische Forschungsstelle im Bund der Freien Waldorfschulen, Kassel

Die A4-Karten bieten didaktisch gut gezeichnete Sternbilder und schöne, stimmige Tierkreisgestalten. Die helleren Sterne sind deutlich eingezeichnet und haben ihre eigene Farbschattierung. Alle Sternbilder, auch die größeren, haben die richtigen Proportionen.

Autor: L. Bisterbosch und Michael von Borstel, Huibert Stolker und Wil Tirion

Die 12 Sternkarten im A4-Format
bieten didaktisch gut gezeichnete Sternbilder
und
schöne, stimmige Tierkreisgestalten.

* Die helleren Sterne sind deutlich eingezeichnet und haben ihre eigene Farbschattierung.

* Auch die größeren Sternbilder wie Stier, Jungfrau und Wassermann, haben die richtigen Proportionen.(Die auf runden Himmelskarten dargestellten Sternbilder und größere Himmelskarten weisen immer Verzerrungen auf und sind daher keine guten Vorlagen für Tafelzeichnungen.)

* Die Tierkreisgestalten wurden von Michael von Borstel neu gezeichnet. Sie haben ihre Quellen in der babylonischen und griechischen Kultur sowie in Angaben von Rudolf Steiner.

Die Tierkreiskarten sind durch
ihre Größe,
die hell-dunkel Kontraste
und
die rötlichen Gestalten
eine gute Hilfe,
um draußen im Dunkeln
die Sternbilder am Himmel
zu finden.

* Man kann die Tierkreiskarte in die dem Sternbild am Himmel entsprechende Position drehen. Ein Beispiel: Auf dem Sternen- und Planetenkalender ist abgebildet, dass die Zwillinge liegend im NO aufgehen. Dreht man dann die Karte so, dass die Zwillinge eine liegende Haltung haben, ist man überrascht, wie leicht sie am Himmel entdeckt werden können.

* Eine schwache rötliche Lampe reicht aus, um die Gestalt auf der Karte im Dunkeln deutlich zu sehen. Die Gestalt erleichtert es, alle Sterne des Bildes aufzufinden. Das Gesamtbild von Lichtpunkten und Gestalt lässt sich eher verinnerlichen und man kann sich an das Sternbild besser später erinnern und es leichter am Himmel wiedererkennen.


Die Schüler zeichnen diese Karten gerne ab. Vor allem dann, wenn sie wählen dürfen, welche Sternbilder sie nachzeichnen. Auf spielerische Art und Weise können sie mit der Reihenfolge der Tierkreisbilder, den verschiedenen Stellungen eines Bildes beim Auf- und Untergehen, welche zwei Sternbilder einander gegenüberstehen usw. vertraut gemacht werden.


Und der Lehrer kann - dank der Angaben des Sonnenweges am Rand der Karten - der ganzen Klasse gut darstellen, wie z.B. Venus oder Mars von Tag zu Tag sich zwischen den Sternen bewegt.

Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedInTell a friend

© Stichting Een Klaar Zicht 1995-2017

 

naar bovencontact  ·  home