Home

Sternen- und Planetenkalender März 2015

Die Bedeckung der Sonne am 20. März 2015

Am 20.3. wird die Sonne teilweise bedeckt (in Deutschland). Aus der Sonnenscheibe verschwindet »ein Biss«, der schnell größer wird. Mit einer Sonnenfinsternisbrille kann man den Anfang (in Kassel um 9.32 Uhr) und das Wandern der scharfen Bedeckungsgrenzlinien von rechts nach links gut beobachten. (Ohne Schutzbrille können die Augen großen Schaden nehmen!) Die Intensität des Lichtes ändert sich relativ wenig, die Qualität jedoch sehr, die ganze Natur hat eine andere Stimmung. In Basel findet die maximale Bedeckung um 10.33 Uhr statt, in Hamburg erst um 10.44 Uhr.

20 März 2015 der Neumond bedeckt die Sonne

Unsichtbarer Neumond

Sonne und Mond ziehen gemeinsam von Ost nach West. Die Sonne wird durch den sogenannten Neumond, die unbeleuchtete graue Scheibe auf der Abbildung, bedeckt. Je weiter der Beobachtungsort im Nordwesten, desto größer die max. Bedeckung und desto kleiner die »Sonnensichel«. An der Art, wie die steigende Sonne bedeckt wird, kann man erkennen, dass der Mond seinen Himmelsbogen von Ost nach West langsamer zieht als die Sonne. Am 20.3. geht er 5 Min. vor der Sonne unsichtbar auf und wird 23 Min. nach ihr untergehen; erst am 21.3. wird der Mond wieder als zarte Abendsichel kurz sichtbar sein.

Mond in den Zwillingen

Sonne und Mond machen gleichzeitig noch andere Bewegungen: Sie beschreiben jeweils einen anderen Himmelsbogen und ziehen durch den Tierkreis. Der Anblick des Mondes ändert sich rasch. Dieses Jahr eilt er jeden Monat an den Beinen der Zwillinge entlang, wo er seine tiefste Position unterhalb der Ekliptik erreicht.

Bildquelle: John Bevis: Atlas Celeste (etwa 1750).

Siehe Michael Oates

Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedInTell a friend

© Stichting Een Klaar Zicht 1995-2017

 

naar bovencontact  ·  home